Mehr darüber…

WO WÄCHST JUTE ?

Wir werden oft gefragt, woher unsere Juteprodukte stammen und ob es auch «Schweizer Jute» gibt? Dazu die nachstehenden Informationen: WAS IST JUTE ? Jute ist kein eindeutig definierter Begriff und auch dem Namen werden zumindest zwei verschiedene Ursprünge nachgewiesen. Aus dem Blickwinkel von JUTE SUISSE lässt sich die Jute in der nachfolgenden Art und Weise…

WIE WIRD JUTE HERGESTELLT ?

DIE GEWINNUNG DER FASERN Die Fasern der Jutepflanze liegen unter der Rinde und umgeben den holzigen, zentralen Teil des Stammes. Die Extraktion der Fasern aus dem Stamm wird direkt auf dem Feld durch die Bauern selbst durchgeführt, so dass schlussendlich nur die Pflanzenfasern an die verarbeitende Industrie geliefert werden. Nachfolgend die einzelnen Schritte von der…

| | |

DIE NATURFASER-PRODUKTE VON JUTE SUISSE

ÜBERSICHT JUTE SUISSE führt ausschliesslich Produkte im Angebot, welche aus Naturfasern oder  weiteren biologischen Pflanzenfaser-Stoffen hergestellt werden. Das untenstehende  Bild zeigt die drei Kategorien von Fasern sowie die synthetischen Produkte, welche aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen werden und mit welchen sich  JUTE SUISSE beschäftigt, bzw. bei bei uns zur Anwendung gelangen. CHARAKTERISTIK DER EINZELNEN FASERKATEGORIEN UND…

LEINEN STATT PLASTIK

KÄSETÜCHER UND PASSIERTÜCHER AUS LEINEN Leinen (Flachs)gehört zu den stärksten Naturfasern überhaupt und  hat eine sehr lange Lebensdauer. Passiertuch, Käseleinen Seihtuch, Etamin – das Passiertuch aus reinem Leinen hat viele Namen. Der durchlässige, äusserst reissfeste und strapazierfähige Leinenstoff kann für die verschiedensten Zwecke verwendet werden, wie zum Abtropfen der Käsemasse bei der Käsefabrikation zum Filtern…

| |

JUTE STATT PLASTIK – VERKAUF VOM HOF

Ob Blumen, Eier oder Obst und Gemüse – der Verkauf direkt ab dem Hof liegt im Trend. Erhöhen Sie die Attraktivität Ihrer Produkte und das Erscheinungsbild Ihres Hofladens oder ihres Marktstandes durch Verpackungen und mehrfach verwendbare Taschen aus Naturfasern. WARUM KEIN PLASTIK Plastik, beziehungsweise vor allem die zahlreich verwendeten Polyethylen (PE) – Derivate aus Erdöl…

DIE ZERTIFIZIERUNG DER NATURFASERPRODUKTE

DIE ZERTIFIZIERUNG DER PFLANZLICHEN ROHSTOFFE UND PRODUKTE VON JUTE SUISSE Mit der Zertifizierung der Produkte von JUTE SUISSE  wollen wir sicherstellen, dass unsere Erzeugnisse bestimmte, festgelegte Anforderungen erfüllen. Die Zertifizierung  soll insbesondere nachweisen, dass in den folgenden Bereichen spezifische Angaben und Standards eingehalten werden.Unsere Zertifizierungen geben über die folgenden Bereich Auskunft: PRÜFUNGSBEREICHE Die Zertifizierung der…

GEOTEXTILIEN

GEOTEXTILIEN AUS JUTE UND KOKOS – WIEDERBEGRÜNUNG WAS SIND GEO-TEXTILIEN Geotextilien bestehen entweder aus natürlichen Fasern – wie Jute und Kokos – oder  aus künstlichen Stoffen, wie Polypropylen, Polyamid, Polyester und Polyethylen.Sie werden zum Trennen, Dränen (Drainagieren), Filtern, Bewehren, Schützen, Verpacken und als Erosionsschutz eingesetzt. Geotextilien kommen in Form von Geweben, Vliesstoffen und Verbundstoffen zum Einsatz….

JUTE STATT PLASTIK – GEWEBE AUS NATURFASER

WEG VOM PLASTIK Plastik, beziehungsweise vor allem die zahlreich verwendeten Polyethylen (PE) – Derivate aus Erdöl sind nicht a priori schlecht. Energie- und Wasserverbrauch  zur Herstellung unterscheiden sich nicht wesentlich von der Produktion ähnlicher Güter aus Naturfasern. Problematisch hingegen sind die Verwendung nicht erneuerbarer Ressourcen, der leichtsinnige  Umgang – Wegwerfmentalität» sie die schwierige Entsorgung. Wir…

| |

JUTE STATT PLASTIK – SÄCKE AUS NATURFASER UND BIOMASSE

1. WARUM KEIN PLASTIK ? 2. WARUM SIND JUTE- UND BAUMWOLLTASCHEN BESSER ? Wir verbrauchen jedes Jahr mehrere Milliarden Plastiktüten. Der Großteil der Tüten wird auf Basis von Erdöl hergestellt. Plastik hält sich hunderte Jahre, bis es sich langsam zersetzt. Dr grösste Teil davon landet schlussendlich als Plastikmüll / Mikroplastik im Meer oder in anderen…

| |

DAUERHAFTE TRAGTASCHE ODER PLASTIKSACK ?

WARUM KEIN PLASTIK ? Plastik, beziehungsweise vor allem die zahlreich verwendeten POLYETHILEN (PE) – Derivate aus Erdöl, sind nicht a priori schlecht. Energie- und Wasserverbrauch  zur Herstellung unterscheiden sich nicht wesentlich von der Produktion ähnlicher Güter aus Naturfasern. Problematisch hingegen sind die Verwendung nicht erneuerbarer Ressourcen, der leichtsinnige  Umgang – die «Wegwerfmentalität» und die schwierige…